Nachrichten

bietet u.a.:

 

– Lösungsanbietern und unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) die Möglichkeit, Anwendungen im Rahmen eines einzigen, umfassenden Partnerprogramms schnell zu entwerfen, zu entwickeln und zu vermarkten
– schnelles Onboarding und Enablement
– Aufbau mit intelligenten SAP-Technologien und -Plattformen
– Kontakt zu mehr als 400.000 SAP-Kunden
– Zugriff auf die Marke SAP und eine breite Palette von Go-to-Market-Services

Die EU-DSGVO hat bei der MSP Medien Systempartner GmbH & Co. KG für zahlreiche Aufträge aus dem Markt gesorgt. Nachgefragt wurden Unicode-Migrationen und EhP8-Upgrades, um für die Einführung von SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM) als Werkzeug zur Sicherstellung der EU-DSGVO gewappnet zu sein. Für das Upgrade wurde außerdem mehrfach der Einsatz von PANAYA gewünscht, das in den Systemen Transparenz für Entwickler, Berater und Key-User schafft. Die regelmäßige automatisierte Analyse der Systeme im Hinblick auf das Ziel-Release stellte zuverlässig Security-, Performance- und funktionale Delta-Dokumentationen bereit, die so zielgerichtet bearbeitet werden konnten.

Wichtig für die Kunden waren insbesondere die Features des Testcenters, in dem bestehende Testpläne in PANAYA hochgeladen und aktualisiert wurden und dann für teilautomatisierte Tests zur Verfügung standen. Die Test-Abläufe wurden laufend dokumentiert, Fehler-Situationen getracked und parallel Anwender-Dokumentationen erstellt. In den Fällen, in denen vor dem Upgrade eine Unicode-Migration notwendig war, wurden Migrationen und Upgrades in einem Step durchgeführt, um die Projektlaufzeit weiter zu verkürzen. Alle Aufträge wurden zum geplanten Endtermin pünktlich abgeschlossen. Wir bedanken uns bei unseren Auftraggebern für das in uns gesetzte Vertrauen.

 

Vom 6. – 7. November 2018 fand in Düsseldorf im Areal Böhler die Connect 2018 | SAP Partner Summit unter dem Slogan „Changing Perspectives“ statt.

Zum ersten Mal haben Vertreter der MSP Medien Systempartner GmbH & Co. KG an dieser Veranstaltung teilgenommen. Schwerpunkte waren aktuelle Themen der Industie 4.0, die den Besuchern u.a. über Formate wie Perspective Theatre, Community Village, Enterprise Truck oder Experience Mall präsentiert wurden. Ziel war, SAP-Partnern den Perspektivwechsel für neue digitale Themen in der SAP-Welt zu erleichtern und sie auf der digitalen Reise zu unterstützen.

Die MSP „Trailblazer“ Dörte Schole und Benjamin Kern waren in San Francisco, um auf der Dreamforce, der größten CRM-Konferenz der Welt mit über 170.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Best-Practice-Beispiele, Innovationen, praxisnahe Lösungen und neue Kontakte für den kontinuierlichen Austausch zu finden. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie sich Kundenerlebnisse und Verkäufe auf der CRM Plattform Salesforce verbessern lassen und was weltweit Salesforce-Projekte zu Erfolgen macht.

Und die Kollegen von Salesforce hatten reichlich Input: Das Highlight ist die Kooperation von Salesforce mit Apple und damit die Integration von Siri in die Clouds. So wird aus der Applikation Einstein nun Einstein Voice und damit ein Tool, das die Arbeit von Sales-Mitarbeitern deutlich vereinfachen und damit die Akzeptanz von Salesforce als Werkzeug erhöhen kann.

Die 360°-Sicht auf den Kunden wird künftig durch die Integration neuer Funktionalitäten, wie z.B. MuleSoft und Heroku als Integrationstools, DMP für die Datenhaltung aus verschiedenen Quellen oder Datorama als Modul für die Erfolgsmessung im Marketing erweitert. Daneben werden die Prozessketten optimiert und verlängert – ein Bespiel hierfür ist  Salesforce CPQ & Billing, das Sales und Rechnungswesen eng verzahnt.

Die Salesforce-Tools bieten eine breite und reichhaltige Basis für kontinuierliche Verbesserungen in Sales und Services. In allen Gesprächen mit Kollegen aus DACH, Skandinavien oder den USA hat sich aber ein Erfolgsfaktor für den Einsatz von Salesforce deutlich herausgestellt: Je klarer Marktbearbeitungsstrategie und Prozess-Beherrschung vor Beginn eines Salesforce-Projektes sind, desto erfolgreicher waren die Projekte in den Verlagen. Die Basis für eine erfolgreiche Transformation ist eine klar auf den Kundenmehrwert ausgerichtete Strategie und die enge Zusammenarbeit zwischen Businessteam und IT.

„Wir haben hier viel Sicherheit für unseren prozess- und ergebnisorientierten Weg, innovativen Input für dessen zielgerichtete Ausgestaltung und ein tolles Netzwerk erfahrener Kollegen für den Austausch über den bestmöglichen Einsatz von Salesforce gewonnen“, berichtet Dörte Schole, „eine Salesforce-Plattform nicht ohne klare Strategie und messbare Ziele einsetzen, war die zentrale Empfehlung der Salesforce-Kollegen.“

MSP ist der zuverlässige und innovative Partner für diesen Transformationsprozess. Gemeinsam mit den Business Teams der Kunden managt MSP die technische Veränderung im Unternehmen mit Schwerpunkt Prozessgestaltung und Erfolgsmessung für die Strategie.

Kontakt:
Dörte Schole, Product Owner Salesforce MSP
doerte.schole@medien-systempartner.de

Erster „mediahacknord“ von MSP erfolgreich abgeschlossen

„Advertizer“ gewinnt den Preis als „beste Geschäftsidee“

Auf dem erstmals veranstalteten „mediahacknord“ versammelte die MSP Medien-Systempartner, Technologie- und IT-Tochter der beiden Zeitungsverlage Bremer Tageszeitungen AG und Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG, Software-Entwickler, IT-Dienstleister, Produktmanager aus Verlagen und Medienschaffende vom 13. bis 15. September in Bremen, um kreative Projekte, Apps und neue Geschäftsmodelle anzustoßen. „Uns war vor allem wichtig, die Erfahrung zu machen, eine Idee in weniger als 72 Stunden zu einem konkreten, programmierten Produkt-Konzept zu entwickeln“ erklärt Tim Greve, Geschäftsführer von MSP, die Motivation des „mediahacknord“. „Das müssen wir lernen und üben, um Verlage in den sich schnell wandelnden Märkten nachhaltig unterstützen zu können.“

Gewinner in der Kategorie „beste Idee“ waren Tobias Pollmann, Max Gehrke und Nicolas Autzen vom Team Neusta mit ihrer Weiterentwicklung einer Kennenlern-App. Diese soll das Kennenlernen per Internet durch persönliche Videos optimieren, da Singles so ihr Gegenüber besser einschätzen können als nur per Foto. Außerdem kann auf diese Weise die Zahl der Fake-Profile verringert werden, sind sich die drei Entwickler sicher. Die sechsköpfige Jury, bestehend aus Achim Twardy (dpa), Lars Reckermann (NWZ), Eric Dauphin (BTAG), Uli Lingnau (Medien Union), Dirk Zeiler (nma) und Tim Greve (MSP), bewertete diese Idee als beste des „mediahacknord“ und übergab 1.000 Euro Preisgeld. Insgesamt wurden Preise im Wert von knapp 4.000 Euro vergeben.

Am „mediahacknord“ nahmen rund drei Dutzend junge Menschen aus ganz Deutschland teil, um in knapp drei Tagen eine neue Geschäftsidee auf die Beine zu stellen. Aufgabe war, medienaffine Programme und virtuelle Werkzeuge zu entwickeln. In der Kategorie “Beste Geschäftsidee“ konnte der „Advertizer“ punkten, eine digitale Plattform, mit der Anzeigenberater Kundenbedarfe einfach und in Echtzeit in Media-Bundles und Angebote umwandeln können. Programmiert wurde er von einem Team junger Bremer, Oldenburger und Chemnitzer, die neben 500 Euro Preisgeld schon am Präsentationstag einen Auftrag erhielten. Eine weitere nützliche Idee für Medien war ein Programm, das Zeitungen bei der Prüfung unterstützt, ob Leserkommentare auf deren Internetseiten den Richtlinien entsprechen.

Für MSP-Geschäftsführer Tim Greve war der „mediahacknord“ ein voller Erfolg: „Wir haben zum ersten Mal einen Hackathon organisiert und sind sehr angetan von den Ergebnissen, der Schnelligkeit bei der Umsetzung und dem Engagement und Enthusiasmus. Das bleibt bestimmt nicht die einzige solche Veranstaltung bei MSP.“

Artikel zum mediahacknord im Weser Kurier und in der Nordwest Zeitung

https://www.mediahacknord.rocks/
https://www.instagram.com/mediahacknord/

https://www.facebook.com/mediahack.nord

MSP gehört zu den besten 30 Full-Service-Agenturen in Deutschland. In einem aktuellen Ranking hat Kress pro ermittelt, welche Dienstleister für die 100 reichweitenstärksten Online-Angebote designen und programmieren … weiter lesen

 

 

 

 

 

MSP startet Mitte September den ersten „mediahacknord“: Technologie-Lösungen für vielversprechende Zukunftsperspektiven

Die Medien-Systempartner (MSP), Technologie- und IT-Tochter der beiden Zeitungsverlage Bremer Tageszeitungen AG und Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG, bringt im Rahmen ihres erstmals veranstalteten „mediahacknord“ Software-Entwickler, IT-Dienstleister, Produktmanager aus Verlagen und Medienschaffende für drei Tage in Bremen zusammen, um sich über kreative Projekte, Apps und neue Geschäftsmodelle in anregender Atmosphäre auszutauschen und gemeinsam neue Lösungen zu entwickeln. „Der ‚mediahacknord‘ soll die Initial-Zündung für einen kontinuierlichen interdisziplinären Austausch über die Wechselwirkung von IT, Medien und Forschung sein“, erläutert MSP-Geschäftsführer Tim Greve.

Vom 13. bis 15. September 2018 kann in der Bremer Überseestadt geforscht, fantasiert und realisiert werden. Damit es richtig lebendig wird, werden auch Studenten und Teilnehmer aus anderen Branchen dabei sein. Strukturiert und moderiert wird der „mediahacknord“ von next media accelerator aus Hamburg.

Die Teilnahme ist kostenlos, inklusive Verpflegung, Networking, Ideen-Sammlung und Erfahrungsaustausch zu schneller Produktentwicklung. Obendrein gibt es noch Preise für den besten Pitch, die beste Projekt-Idee oder das beste Video-Projekt zu gewinnen. Nach zwei Tagen intensiver, interdisziplinärer Arbeit an einem Produkt werden Achim Twardy (dpa), Lars Reckermann (NWZ), Eric Dauphin (BTAG), Uli Lingnau (Medien Union), Dirk Zeiler (nma) und Tim Greve (MSP) die Gewinner auszeichnen.

Ort: Team Neusta, Konsul-Smidt-Straße 24, 28217 Bremen / Zeit: 13.9. 15.30-20.00 Uhr, 14.9. 6.00-19.45 Uhr, 15.9. 6.00-17.00 Uhr / Details und Anmeldungs-Link unter http://www.mediahacknord.rocks

https://www.instagram.com/mediahacknord/
https://twitter.com/mediahacknord
https://www.facebook.com/mediahack.nord

22.07.2018 – Die Migration auf Unicode und der Upgrade auf SAP EhP8 für die Nürnberger Nachrichten wurde erfolgreich abgeschlossen. Beteiligt waren neben MSP für die Planung und Organisation, die Askah GmbH für den technischen Teil und Frau Gestwa als HCM-Beraterin.

13.07.2018 – Für die Food-Community Chefkoch.de (Gruner + Jahr) hat MSP eine interaktive Deutschland-Karte entwickelt, die pro Bundesland die zehn meist gesuchten Rezepte des vergangenen Jahres zeigt und verlinkt.

12.07.2018 – Rechtzeitig vor den Ferien haben Zander an Lavendel, die MSP Systembetreuung und das OVS Team die Urlaubsservices und das Modul Bankdaten von VerlagsCommerce für die Badische Zeitung produktiv gestellt.

26.06.2018 – Die Sonne kam zur rechten Zeit. Wir hatten gestern viel Spaß und feinste Bedingungen für den Bremer Firmenlauf. MSP durfte etwas verspätet gegen 19:30 auf die Strecke. Jede Firma betritt nach einem Gruppenfoto geschlossen den Startbereich. In inoffiziellen 34 Minuten hatten wir das 4,55 km entfernte Ziel erreicht. 2019 kehren wir kehren sehr gern zurück – und dann mit einem deutlich größeren Team!

30.05.2018 – Die erste Geschäftsstelle der Freien Presse arbeitet jetzt vollumfänglich mit dem MSP Kassensystem. Bis zum Ende der nächsten Woche sollen alle anderen Geschäftsstellen ebenfalls umgestellt werden.

 

17.04.2018 – Der Handelswarenshop der NWZ wurde im Rahmen des Projekts VerlagsCommerce erfolgreich online gestellt.

 

 

15.03.2018 – Die Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH aus Mannheim hat MSP beauftragt, ein SAP-Schulungs- und Entwicklungssystem zu hosten, das von der SAP-Basis neu installiert wird.

7.03.2018Mit einem Versionssprung von 42 auf 50 wurde beim Mannheimer Morgen ein MSP OVS Update inklusive der Einführung neuer Abo-Versionen implementiert.