Beratung & Entwicklung

„Aus der Praxis für die Praxis“ Das ist der Wahlspruch der MSP Produktentwicklung: Alle MSP Produkte sind in den vergangenen Jahren aus realen Praxis-Anforderungen unterschiedlicher Medienhäuser entstanden. Die MSP Software-Entwickler erkennen daher sofort: „Solche Anforderungen wird es sicher auch in anderen Medien-Unternehmen geben. Daher machen wir die Entwicklung flexibel und sorgen mit vielen Customizing-Möglichkeiten dafür, dass die Software individuell veränderbar ist“

  • All
  • Online-Anwendungen
  • SAP-Anwendungen

Die Medien-Systempartner wissen, „es gibt nichts Gutes, außer man tut es“. Der Einsicht Erich Kästners folgend enden unsere Projekte nicht im Konjunktiv bei der Idee, wie man es machen müsste, oder dem Konzept, wie andere es umsetzen sollten. Wir bleiben am Ball – auf dem ganzen Weg.

SAP-Media ist seit über 20 Jahren das Handwerkszeug unserer Entwicklungsmannschaft. und wurde durch viele weitere IT-Skills ergänzt. So sind unsere Entwickler und Berater heute auch in den Bereichen SAP FI, SAP-Archivierung und sogar in SAP ILM zu Hause. Ein besonderes Gewicht legen wir dabei traditionell auf die Nutzung von Standards, wo immer es möglich und sinnvoll ist, und auf einfache, bedarfsgerechte Lösungen ohne „Schnick Schnack“. Dadurch können wir Projekt-Dauer und Aufwand, aber auch die spätere Pflege der Lösungen für unsere Kunden effizient gestalten.

Wesentlicher Bestandteil einer diversifizierten Marktstrategie von Medien-Unternehmen sind digitale Angebote: Ob digitaler Content, Self Services für Anzeigenkunden, Leser und Fachbereiche oder die nahtlose Integration digitaler Produkte und  ERP-Systeme – die Medien-Systempartner verfügen über das nötige Entwicklungs- und Customizing-Know-how, um diese Aufgaben zu lösen.

 

Kurz und knapp – die wichtigsten Vorteile im Überblick

– Erfahrene Entwickler mit profunden Branchen-Kenntnissen und enger Anbindung an die Beratung und Fachbereiche der Medienhäuser
– Ein breites IT-Knowhow von SAP über PHP bis zu SalesForce
– Breite Erfahrung bei der nahtlosen Integration digitaler Angebote und ERP-Systeme
– Einsatz innovativer Modelle wie Design Thinking und MVP

Umgesetzt wurde dies unter anderen in

– München bei SCORE MEDIA GROUP
– Berlin beim VERLAG DER TAGESSPIEGEL
– Flensburg beim SH:Z
– Nürnberg bei den NÜRNBERGER NACHRICHTEN
– Mainz bei der VERLAGSGRUPPE RHEIN MAIN

Die SAP-Basis der Medien-Systempartner sorgt für den problemlosen Betrieb der SAP-ERP-Systeme unserer Gesellschafter und weiterer Medienhäuser. Neben der technischen Beratung bei der Konzeption und Installation der Applikationen gehören die System-Administration, regelmäßige Pflege, Performance Checks, Release- und Plattform-Wechsel wie auch Daten-Modellierung und -Extraktion zum Leistungsportfolio. Darüber hinaus leistet unser Basis-Team mit zum Teil über 20-jähriger Erfahrung in der SAP-Basis den Support für die Anwender.

Im Bereich Planung und Betrieb greifen wir auf Tools, Funktionen, Methoden und Best Practices von SAP zurück und unterstützen Ihre Service- und Support-Organisation bei der Einführung und Überwachung von SAP-Lösungen. Den SAP-Basis-Betrieb bieten wir als Business-Prozess-Outsourcing an, aber auch in Verbindung mit dem Hosting Ihrer SAP-Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum. Bedarfsgerechte Service-Level für Service-Qualität, Performance, Verfügbarkeit und Wartung Ihrer SAP-Systeme vereinbaren wir mit Ihnen in transparenten, praxiserprobten Service-Level-Agreements.

Der Basisbetrieb bei den Medien-Systempartnern umfasst neben SAP-Systemen auch  Archiv-Systeme und Online-Systeme.

Falls Sie Ihren Basisbetrieb im eigenen Haus durchführen, können Sie dennoch von unserer Basis-Beratung profitieren. Für mehrere Medienhäuser haben wir in der Vergangenheit zum Beispiel große Release-Wechsel-Projekte erfolgreich durchgeführt.

 

Kurz und knapp – die Vorteile im Überblick

– Full-Service-Basisbetrieb für SAP und andere Mediensysteme einschließlich Hosting als Option
– Transparente, praxis-erprobte Service-Level-Agreements
– Durchführung von Basis-Projekten zur Unterstützung Ihrer Betriebsmannschaft

Umgesetzt wurde dies unter anderem in

– Bremerhaven bei der NORDSEE ZEITUNG
– Hamburg beim SPIEGEL VERLAG
– Freiburg bei der BADISCHEN ZEITUNG
– Nürnberg bei den NÜRNBERGER NACHRICHTEN
– Wetzlar bei der WETZLARER NEUE ZEITUNG

IT und Geschäftsprozess-Optimierung sind in den vergangenen Jahren noch enger zusammengewachsen. Die IT-Entwicklung kann heute nicht mehr ohne den Fachbereich erfolgen. Produkt-Management, Prozess-Beratung und -Entwicklung müssen bei Weiterentwicklungs- und Innovationsprojekten frühzeitig verzahnt werden, um kostspielige Umwege, Missverständnisse und den daraus resultierenden Zeitverzug zu vermeiden.

Die Medien-Systempartner haben sich frühzeitig an diese veränderten Anforderungen angepasst. Design Thinking oder MVP (Minimal Viable Product) gehören heute ebenso zu unserem Alltag wie das Management agiler Projekt-Organisationen und klassische Prozess-Gestaltung oder -Optimierung. Die Berater der Medien-Systempartner helfen bei der Identifizierung von Optimierungspotenzialen, bei der Ausrichtung einzelner Module eines SAP-Systems auf bedarfsgerechte Funktionalität und der zukunftsfähigen, schlanken Ausrichtung der Geschäftsprozesse.

Als Berater und Dienstleister für zahlreiche Medienhäuser verfügen die Medien-Systempartner über fundierte und umfangreiche Kenntnisse der im Medienbereich eingesetzten Software-Lösungen und deren Integration zu leistungsstarken IT-Gesamt-Paketen.

Unsere Berater fungieren dabei als Scharnier zwischen allen Beteiligten – in der Projekt-Konzeption, der Projekt-Durchführung und -Moderation sowie beim Testen und Einführen neuer Lösungen. Die Medien-Systempartner strukturieren Ihr Projekt von der Idee bis zur Realisierung.

 

Kurz und knapp – die Vorteile im Überblick

– Tiefgehende Kompetenz und Erfahrung im Mediengeschäft und in der Konzeption und Umsetzung von IT-Lösungen für Medienhäuser
– Prozess-Management-Kompetenz aus vielen Projekten mit Medienhäusern
– Moderation von Veränderungsprozessen mit Blick für bedarfsgerechte Lösungen
– Time-to-Market-Vorteile durch enge Verzahnung von Beratung, Entwicklung und den Einsatz etablierter MSP Produkte

Umgesetzt wurde dies unter anderen in

– Bamberg bei MEDIENGRUPPE OBERFRANKEN
– Bremen beim WESER KURIER
– Freiburg bei der BADISCHEN ZEITUNG
– Mannheim beim MANNHEIMER MORGEN
– Nürnberg bei den NÜRNBERGER NACHRICHTEN
– Oldenburg bei der NORDWEST ZEITUNG
– Regensburg bei der MITTELBAYERISCHEN ZEITUNG
– Würzburg bei der MAINPOST

Bei den Medien-Systempartnern verstehen wir Projekt-Management als logische Ergänzung des Prozess-Managements. Ein optimierter Prozess fängt erst dann an, Geld zu verdienen, wenn er in einer IT-Lösung realisiert und implementiert wurde. Initiierung, Planung, Steuerung und Abschlusssolcher Realisierungsprojekte verstehen wir unter Projekt-Management.

Um Projekt-Dauer, -Aufwand und die Qualität der Projekt-Ergebnisse in Einklang zu bringen, haben wir ein standardisiertes Vorgehensmodell entwickelt, das unseren Projektleitern ermöglicht, die Erwartungen der Projekt-Stakeholder zu erfüllen. Dabei setzen wir auf klare Verantwortungs- und Kommunikationsstrukturen, den Einsatz von Templates, kollaborative Software wie z.B. Jira/Confluence und gemeinsam mit unseren Kunden entwickelte Test-Szenarien und Abnahme-Kriterien.

 

Kurz und knapp – die Vorteile im Überblick

– Nahtlose Integration von Prozess- und Projekt-Management
– Standardisiertes Vorgehensmodell
– Erfahrene Projekt-Manager

Umgesetzt wurde dies unter anderen in

– Bremen beim WESER KURIER
– Essen bei der FUNKE MEDIENGRUPPE
– Freiburg bei der BADISCHEN ZEITUNG
– Ludwigshafen bei der RHEINPFALZ
– Oldenburg bei der NORDWEST ZEITUNG